Pendeln

Haben Sie brennende Fragen auf der Seele? Das Pendel kennt die Antwort! Unsere Experten warten auf Ihren Anruf. Alle Fragen, präzise Antworten, auch zu Orten oder Gegenständen.

So geht's
Schweiz
0901 - 000 368

Wählen Sie zunächst die Rufnummer und folgen Sie der Anweisung im Menü. Drücken Sie 2 und geben Sie anschlie­ßend den Berater-Code ein.

3,00 CHF/Min. inkl. MwSt. aus dem schweizer Fest- und Mobilfunknetz

Land auswählen

Pendeln
Alle Berater (5)

  1. Ø 4,9
    Susanne Stark
    Berater-Code: 7878

    Mit Hilfe der Engel übermittelt Susanne die Botschaften Ihrer Seele und hilft Ihnen, in eine glückliche Zukunft zu blicken. Sie begleitet und stärkt Sie.

    0901 - 000 368 7878
    3,00 CHF/Min. inkl. MwSt. aus dem schweizer Fest- und Mobilfunknetz
  2. Ø 4,8
    Barbara Foerster
    Berater-Code: 2218

    Barbara besitzt die Gabe, sich auf ganz unterschiedliche Menschen einfühlsam einstellen zu können. Ehrlich und kompetent berät sie zu allen Themen und Fragen.

    0901 - 000 368 2218
    3,00 CHF/Min. inkl. MwSt. aus dem schweizer Fest- und Mobilfunknetz
  3. Ø 4,6
    Iris Poeppel
    Berater-Code: 7862

    Herzliche und einfühlsame Beratung mit Zeitangaben durch das Pendel. Iris bietet Ihnen große Treffsicherheit beim Hellsehen durch Engelkontakte und erkennt Bilder durch die Stimme des Anrufers.

    0901 - 000 368 7862
    3,00 CHF/Min. inkl. MwSt. aus dem schweizer Fest- und Mobilfunknetz
  4. Ø 4,8
    Dagmar Fritzsche
    Berater-Code: 6738

    Ehrlich und einfühlsam und mit großer Treffsicherheit legt Dagmar für Sie die Karten und befragt bei Entscheidungen das Pendel. Sie bietet auch Tierkommunikation an.

    0901 - 000 368 6738
    3,00 CHF/Min. inkl. MwSt. aus dem schweizer Fest- und Mobilfunknetz
  5. Ø 4,7
    Susanne Kuehn
    Berater-Code: 7849

    Mit hoher Treffsicherheit und stets ehrlich liest Susanne aus den Lenormandkarten Antworten und blickt hellsichtig in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

    0901 - 000 368 7849
    3,00 CHF/Min. inkl. MwSt. aus dem schweizer Fest- und Mobilfunknetz
Berater anzeigen

Pendeln - Naturheilkunde und Magie

Mit dem Pendel lassen sich Schwingungen in sichtbare Informationen übertragen. Deshalb sind seinen Einsatzmöglichkeiten auch kaum Grenzen gesetzt.

In der Homöopathie ergänzt Pendeln das Repertorium, naturheilkundliche Therapeuten nutzen es als Diagnosemittel und auch der Zustand der menschlichen Chakren lässt auspendeln. Selbst Menschen, die nach eigenen Angaben nicht hellsichtig sind oder keine besonderen Begabungen mitbringen, erzielen mit einem Pendel auf Anhieb Resultate. Die Fähigkeit, Schwingungen zu erspüren, ist jedem Menschen angeboren. Weil man dafür einiges an Übung benötigt, ist es eine gute Idee, sensible Fragestellungen in die Hände von Experten zu legen. Auf Kosmica-können Sie sich die Liste von spirituellen Beratern anzeigen, die Pendeln im Repertoire haben.

Die Ursprünge des Pendelns

In der nördlichen Sahara wurden Felsmalereien aus der Zeit um 6000 v. Chr. entdeckt, die Wünschelruten und Pendel darstellen. Nicht ganz so alt sind die frühesten ägyptischen Funde, die auf einen Zeitraum von 3000 bis 300 v. Chr. datiert wurden. Die entdeckten Gräber waren mit Skulpturen und Bildern dekoriert, die Priester mit Pendeln und Gabelzweigen zeigten. Auch einige Pendel als Grabbeilage kamen bei den Ausgrabungen zum Vorschein. Fast schon selbstverständlich wirkt es da, dass auch den alten Chinesen das Pendeln nicht unbekannt war. Ab 2000 v. Chr. ist belegt, dass man im Reich der Mitte Wünschelruten und Pendel zum Auffinden von Bodenschätzen nutzte.

Welche Fragen können Sie auspendeln?

Pendeln spürt Wasseradern, Kraftfelder und Energieströme an bestimmten Orten auf und zeigt an, ob ein homöopathisches Präparat oder ein Nahrungsmittel wohltuend, neutral oder schädlich ist. Auch den Charaktereigenschaften von Menschen, zwischenmenschliche Beziehungen, Krankheiten, Medikamente, Aura und Chakren und vielem mehr, können Sie mit Hilfe des Pendels auf den Grund gehen. Sie können sich auch auf Fragen beschränken, die mit Ja oder Nein beantwortet werden können, Fortgeschrittene Pendeltafeln ermöglichen das Auspendeln von Gegenständen, Karten oder Orten.

Auf der Suche nach dem richtigen Pendel

Falls nichts anderes zur Hand ist, reicht für das “herkömmliche” Pendeln auch eine Schraube, eine große Büroklammer oder Ihr Ehering an einem Faden. Darüber hinaus bietet der esoterische Fachhandel günstige Modelle aus unterschiedlichen Materialien an. Messingpendel, Kupfer-, Silber-, Gold- oder Bergkristallpendel wird man am Häufigsten finden. Viel wichtiger als die Auswahl des Pendels ist es jedoch, äußere Einflüsse zu minimieren und Metallgegenstände vom Körper zu entfernen, bevor zu Werke geschritten wird. Vergessen Sie auch nicht, dass man in Begriff ist, sich auf Schwingungen einzustellen. Dabei können Signale von Mobiltelefon, Fernbedienung und Mikrowelle negativ beeinflussen. Wichtig sind Konzentration, Neutralität und Gewahrsam.

Richtig pendeln

Ähnlich wie eine Waage muss das Pendel erst einmal justiert werden. So sollten dafür eine oder mehrere Fragen gestellt werden, auf die Sie die Antwort bereits wissen und Ihnen ein Zeichen für die Antwort „Ja“ zu geben. Anders ausgedrückt: Es gilt erstmal herauszufinden, welche Bewegung was bedeutet. Die Ausschläge können sich nämlich von Person zu Person und von Pendel zu Pendel unterscheiden. Neben „Ja“ und „Nein“ gibt es übrigens auch eine Bewegung für „Vielleicht“. So zeigt Ihnen das Pendel übrigens auch an, dass Sie auf der falschen Fährte sind oder die falsche Frage gestellt haben. Bei der Fragestellung sollte auch auf den genauen Wortlaut geachtet werden.

Schwingungen oder das Unterbewusstsein: Was lenkt das Pendel?

Wer sich im Internet über Pendelbewegungen informieren will, findet für beide Modelle in etwa Befürworter und Gegner. Dabei liegt die Antwort doch eigentlich auf der Hand. Sie lautet: Sowohl als auch. Mit dem Pendel geben Sie Ihrem Unterbewusstsein eine leistungsstarke Antenne „in die Hand“, die Frequenzen und Schwingungen selbst dann noch registriert, wenn sie für unsere Sinnesorgane nicht mehr wahrnehmbar sind. Daraus entstehen unbewusste Bewegungen der Hand, die das Pendel zum Schwingen bringen.