Wahrsagen

Wahrsagen als ganzheitliche Lebensberatung. Stehen Sie vor einer wichtigen Entscheidung und brauchen Rat? Unsere Wahrsager helfen Ihnen.

So geht's
Schweiz
0901 - 000 368

Wählen Sie zunächst die Rufnummer und folgen Sie der Anweisung im Menü. Drücken Sie 2 und geben Sie anschlie­ßend den Berater-Code ein.

3,00 CHF/Min. inkl. MwSt. aus dem schweizer Fest- und Mobilfunknetz

Land auswählen

Wahrsagen
Alle Berater (2)

  1. Ø 4,9
    Matthias Sperth
    Berater-Code: 7737

    Matthias unterstützt Sie gerne durch seine sehr klare, präzise und direkte Zukunftsdeutung. Zügig ohne Umschweife zeigt er Ihnen durch die mediale Kartenlegung und Hellhörigkeit wirkliche Chancen auf.

    0901 - 000 368 7737
    3,00 CHF/Min. inkl. MwSt. aus dem schweizer Fest- und Mobilfunknetz
  2. Ø 4,9
    Martina Maria Melcher
    Berater-Code: 2488

    Liebevolles Medium im Dienst der Geistigen Welt: Martina vermittelt Wahrhaftigkeit und die Essenz der Liebe. Mit Unterstützung der Karten findet sie Antworten und Lösungen. Sie freut sich auf Sie!

    0901 - 000 368 2488
    3,00 CHF/Min. inkl. MwSt. aus dem schweizer Fest- und Mobilfunknetz
Berater anzeigen

Wahrsagen - gefürchtet und populär

Schon immer suchten die Menschen nach Informationen über bevorstehende Ereignisse. Die Methoden beim Wahrsagen für die Divination, die „Erforschung des göttlichen Willens“, sind damals so vielfältig wie heute.    

Gäbe es die Kunst des Wahrsagens nicht, wäre die Geschichte unserer Welt vermutlich an vielen Stellen anders verlaufen. Quer durch die Epochen bedienten sich Herrscher und Priester der Dienste von weisen Männern und Frauen, denen die Fähigkeit zum Blick in die Zukunft in die Wiege gelegt war. Oft genug gab deren Prognose den Ausschlag für die Entscheidung für Krieg oder Frieden. Mittlerweile ist das Wahrsagen – auch unter den Begriffen Mantik oder Divination bekannt – längst in allen Bevölkerungsschichten angekommen und hat seine Nützlichkeit in Situationen aller Art unter Beweis gestellt. Schließlich ist heute jeder seines eigenen Glückes Schmied. Und da zahlt es sich aus, einen Informationsvorsprung zu haben. Stehen Ihre Sterne aktuell also günstig für Job und Karriere? Geben die Karten grünes Licht für den Hauskauf? Und ist dieser Mann auch wirklich der Richtige? Fragen Sie unsere Experten! Die erfahrenen Lebensberater von Kosmica werfen für Sie einen Blick hinter den Schleier der Zukunft.

Wahrsagen und Hellsehen – gleich oder verschieden?

Versuchen wir es in einem Satz auf den Punkt zu bringen: Hellsehen ist eine Begabung, Wahrsagen ist eine Kunst. Begabungen sind in aller Regel angeborene Fähigkeiten, während Künste wie das Wahrsagen Lebenserfahrung und Know-how erfordern. Hellsichtigkeit tritt zum Beispiel meist schon in der Kindheit auf, etwa wenn Kinder Engel, Feen oder andere Geisterwesen sehen können und mit ihnen sprechen. Wird die Begabung nicht gefördert, dimmt ihr Licht im Laufe der Zeit, verlöscht aber niemals ganz. Allerdings gibt es auch „Spätberufene“, zum Beispiel wenn sich erst im Zuge langjähriger spiritueller Praxis das dritte Auge, das Stirnchakra einer Person öffnet. Künste, wie das Wahrsagen, kann sich grundsätzlich jeder aneignen, der Zeit und Energie investiert und an sein Ziel glaubt. Sie beruhen in weiten Teilen auf Intuition und über viele Jahre erwobenem Wissen über die Deutungsmöglichkeiten von Karten, Orakeln oder astrologischen Konstellationen. Unabhängig davon sind viele erfolgreiche Wahrsager hellseherisch begabt. Sie erkennen sie daran, dass sie Hellsehen auch ohne Hilfsmittel anbieten können.

Prophezeiungen und Visionen

Neben Weissagen und Hellsichtigkeit gibt es auch noch eine dritte Ausprägung von Zukunftsprognosen. Prophezeiungen  – auch Weissagungen oder Verheißungen genannt – betreffen meist keine Einzelpersonen, sondern beziehen sich auf Ereignisse, die die gesamte Menschheit oder die Bevölkerung einer bestimmten Region betreffen können. Zu den bekanntesten Quellen für Prophezeiungen zählt der französische Arzt, Apotheker und Astrologe Michel de Nostredame, genannt Nostradamus. Er veröffentlichte im 16. Jahrhundert prophetische Gedichte aus Gruppen von je hundert Vierzeilern. Seitdem streiten sich Befürworter und Gegner um jede Zeile. Vergleichbar mit den Visionen des Orakels Delphi, legte nämlich auch Nostradamus keinen Wert auf leichte Zugänglichkeit und einfache Deutung seiner Texte.

Formen der Divination und Ihre Hilfsmittel

Wahrsager lesen Zeichen als Symbole für kommende Ereignisse. Dazu nutzen sie eine Vielzahl von Hilfsmitteln: Horoskope, Orakel, Tarotkarten, Kristallkugeln, Runen, den Kaffee- oder Teesatz, Numerologie und Astrologie, das Handlesen und vieles mehr. Grundsätzlich lassen sich diese Methoden in zwei Kategorien teilen: vom Wahrsager nicht beeinflusste Ereignisse oder selbst verursachte Ereignisse. Unabhängig vom Wahrsager sind zum Beispiel die Sterne in der Astrologie oder die Linien der Hand, in der so genannten Chiromantie. Dem gegenüber stehen alle Formen von beeinflussbaren Methoden, bei denen etwas geworfen, gelegt oder anderweitig durch den Wahrsager oder seinem Klienten verursacht wurde. Das Mischen von Karten fällt beispielsweise in diesen Bereich. Wie die Geschichte des Wahrsagens zeigt, sind der Auswahl dabei buchstäblich keine Grenzen gesetzt.

Wahrsagen in der Vergangenheit

Frühe Schriftzeugnisse über das Wahrsagen aus dem Nahen Osten reichen bis in das dritte vorchristliche Jahrtausend zurück und legen nahe, dass die Ursprünge noch viel früher zu suchen sind. Man war davon überzeugt, dass die Götter den Menschen Zeichen sandten – zum Beispiel in den Eingeweiden von Opfertieren. Auch die Germanen und Kelten, kannten bereits zahlreiche Verfahren, wie die Weissagung aus Tierstimmen, aus dem Flug der Vögel oder das Runenorakel. Auch die Astrologie war in weiten Teilen der Erde schon zu vorchristlicher Zeit bekannt, zum Beispiel in Babylonien und Ägypten. Die indische Astrologie, Jyotisha genannt, beruht auf die Veden aus dem zweiten Jahrtausend v. Chr. Und dann ist da auch noch das Volk der Maya, das ebenfalls schon sehr früh astronomische Beobachtungen anstellte, die in der Entwicklung eines Kalendersystems gipfelte, das geeignete Zeitpunkte sowohl für die Feldarbeit als auch für rituelle Zeremonien festlegte.

Die Renaissance des Wahrsagens in der Neuzeit

Mit dem Aufkommen der modernen Wissenschaft nahm die Bedeutung des Wahrsagens ab dem 15. Jahrhundert vorübergehend ab, erreichte aber im 19. Jahrhundert eine neue Blütezeit, die seitdem unverändert anhält. Zu den Gründen für die wieder gewonnene Popularität zählen unter anderem der Rückgang des dogmatischen Einflusses der Kirchen und der Anstieg des allgemeinen Interesses für spirituelle Themen. Hinzu kommt, dass in unseren modernen Zeiten das Leben immer mehr Unsicherheiten und persönliche Risiken mit sich bringt. Auch in den Schaltzentralen der Politik ist das Wahrsagen längst wieder angekommen, wie zahlreiche Beispiele belegen, bei denen hochrangige Politiker spirituellen Rat bei Wahrsagern und Kartenlesern suchen – von Josef Stalin über Franklin D. Roosevelt bis hin zum ehemaligen französischen Präsidenten Francois Mitterand, der ebenso wie der frühere spanische König Juan Carlos die Dienste der schweizerisch-französischen Astrologin Elizabeth Tessier in Anspruch genommen haben soll.

Wann und wie kann ein Wahrsager weiterhelfen?

Sicher kennen Sie das Gefühl, Hin- und Hergerissen zu sein. Für beide Antwortmöglichkeiten auf eine Frage – Ja oder Nein – gibt es meist gute Gründe, die um die Vorherrschaft in Ihren Gedanken ringen. Erschwerend kommt hinzu, dass sich das Leben nicht immer in Schwarz und Weiß aufteilen lässt, sondern viele Abstufungen an Grautönen mit sich bringt. Irgendwann ist der Punkt erreicht, an dem man sich nur noch im Kreis dreht. Eine klare Entscheidung ist in weite Ferne gerückt. Gesprächen mit Freunden, Bekannten oder Familienmitgliedern fehlt hier oft der objektive Blick von außen. Die Konsultation eines spirituellen Beraters in dieser Situation kann daher zur Klärung und Entscheidungsfindung beitragen. Aber wie in allen Bereichen der Ratsuche gilt auch hier: Beratung ist in erster Linie Hilfe zur Selbsthilfe. Spirituelle Konsultationen öffnen Ihnen den Raum für Veränderungen zu. Die entscheidenden Handlungsschritte müssen Sie in jedem Fall selbst in Angriff nehmen.

Klassische Themen für Beratungen durch Wahrsager

Selbstverständlich sind Ihnen bei der Konsultation eines Wahrsagers keine thematischen Grenzen gesetzt. So wechselvoll wie das Leben und so individuell wie der Mensch sind auch die Themen und Aufgaben, die jeder Einzelne von uns zu bewältigen hat. Verstehen Sie die folgende Liste daher vorrangig als Inspiration. Sie stammt aus der Praxis unserer Experten und umfasst die häufigsten Themenkomplexe in der wahrsagerischen Beratungspraxis:

  • Beziehungen: Liebeskummer, Beziehungsprobleme, Trennung, Partnerwahl
  • Selbstfindung: Bewusstseinentwicklung und Spiritualität, Lebenskrisen
  • Beruf und Berufung, Finanzen und Geschäfte, Wohnungssuche, Investitionen

Wahrsagen als spirituelle Lebenshilfe

Moderne Wahrsager sehen sich als ganzheitliche Lebensberater und bieten ihren Klienten immer häufiger eine Kombination aus Mental-Coaching und traditionellen Orakelmethoden. Dazu haben sie sich zusätzlich in verschiedenen Techniken wie dem NLP (Neuro-Linguistisches Programmieren), der systemischen Familienaufstellung, der Psychotherapie oder dem Schamanismus weitergebildet. Der Vorteil dieser Herangehensweise liegt klar auf der Hand. Sie bezieht Körper und Seele, Vergangenheit und Zukunft, Hindernisse und Chancen gleichermaßen mit ein und bietet so eine echte Alternative zu konventionellen Beratungsangeboten, denen in der komplexen Lebenswelt des 21. Jahrhunderts oftmals Überblick und Weitsicht fehlen.